RELIGION UND SPIRITUALITÄT
GESELLSCHAFT UND POLITIK
GESUNDHEIT UND WOHLBEFINDEN
FAMILIE UND PARTNERSCHAFT
TRAUER UND VERLUST
KUNST UND KULTUR
FORT- UND WEITERBILDUNGEN
Ortsprogramm
Zur Startseite
Entwicklungs- und Erziehungsfragen aus dem Alltag

PEKiP®

Das Prager-Eltern-Kind-Programm PEKiP®ist ein gruppenpädagogisches Konzept für Eltern mit ihren Kindern im ersten Lebensjahr.

Ziel des PEKiP® ist es, Eltern und Babys im sensiblen Prozess des Zueinanderfindens zu unterstützen, um

  • das Baby in seiner momentanen Situation und seiner Entwicklung wahrzunehmen, zu begleiten und zu fördern
  • die Beziehung zwischen dem Baby und seinen Eltern zu stärken und zu vertiefen
  • die Eltern in ihrer Situation zu begleiten und den Erfahrungsaustausch sowie
  • die Kontakte der Eltern untereinander zu fördern
  • dem Baby Kontakte zu Gleichaltrigen zu ermöglichen.

Entwicklungs- und Erziehungsfragen aus dem Alltag junger Familien werden in der PEKiP®-Gruppenarbeit aufgegriffen und geben den Eltern die Möglichkeit, sich einen Hintergrund für viele wichtige Entscheidungen zu schaffen. Die Kontakte in der Gruppe ermöglichen es den Eltern, ihre Erfahrungen auszutauschen sowie miteinander und voneinander zu lernen. Die Kinder erleben erste soziale Beziehungen zu Gleichaltrigen im Beisein ihrer Eltern. Die Babys regen sich gegenseitig zu Bewegungen, Lautäußerungen und zur Erforschung ihrer Umwelt an und haben Freude im Kontakt miteinander. Das PEKiP® unterstützt den Aufbau der positiven Beziehung sowohl zwischen Eltern und Kind als auch zwischen allen Gruppenmitgliedern durch gemeinsames Erleben von Bewegung, Spiel und Freude.

Standards in PEKiP-Gruppen

PEKiP® erleben

  • PEKiP®-Gruppen können mit Müttern/Vätern und ihren Babys im Alter von vier bis sechs Wochen beginnen.
  • Auch ein Start mit älteren Babys ist möglich. 
  • Zu einer PEKiP®-Gruppe gehören 6-8 Erwachsene mit ihren Babys im gleichen Alter. 
  • Die Gruppentreffen finden einmal pro Woche statt und dauern 90 Minuten. 
  • Eine PEKiP®-Gruppe endet mit der Vollendung des ersten Lebensjahres bzw. mit dem sicheren Laufen der Kinder.
  • Die Babys sind während der Spielzeit nackt.
  • Der PEKiP®-Raum ist entsprechend warm.PEKiP®-Gruppen werden von PEKiP®-Gruppenleiterinnen mit PEKiP®-Zertifikat angeboten.
  • Auf der Grundlage der UN-Kinderrechtskonvention ist zum Schutz der Kinder das Filmen und Photographieren in der PEKiP®-Gruppe untersagt.

Wenn Sie sich an­mel­den wol­len, dann fin­den Sie hier die Liste der PE­KiP-An­sprech­part­ne­rin­nen.

Wei­te­re Infos unter www.pekip.de/verein

Ansprechpartnerin

Kreisbildungswerk Ebersberg, Sandra Lößl,
Tel 08092 / 850 79 - 12
Mail ekp(at)kbw-ebersberg.de