RELIGION UND SPIRITUALITÄT
GESELLSCHAFT UND POLITIK
GESUNDHEIT UND WOHLBEFINDEN
FAMILIE UND PARTNERSCHAFT
TRAUER UND VERLUST
KUNST UND KULTUR
FORT- UND WEITERBILDUNGEN
Ortsprogramm
Zur Startseite

Nun ist unser Team wieder komplett!

Grüß Gott!

Ich darf mich Ihnen mit großer Freude als neue Referentin für theologische Erwachsenenbildung des Kath. Kreisbildungswerks Ebersberg e. V. vorstellen. Nach meinem Studium der Germanistik und katholischen Theologie an der LMU in München habe ich zunächst vier Jahre lang als Religionslehrerin im Kirchendienst an Grund- und Mittelschulen gearbeitet. Da es an der Zeit war, mich beruflich weiterzubilden, bin ich auf das große Angebot der Erwachsenenbildung der KEB und insbesondere des kath. Kreisbildungswerks Ebersbergs e. V. gestoßen. Ich freue mich sehr darüber, mich nun als Referentin in diesen vielfältigen Bereich der theologischen Erwachsenenbildung einbringen zu dürfen.

o Wie sind Sie auf das KBW aufmerksam geworden?

Ich bin durch die Website des Erzbischöflichen Ordinariats München-Freising auf das KBW aufmerksam geworden, da ich mich über die Angebote der Erwachsenenbildung informieren wollte. So habe ich erfahren, wie bunt und vielfältig das Angebot der theologischen Erwachsenenbildung ist und wollte deshalb gerne ein Teil davon werden.

o Was möchten Sie aus Ihren bisherigen Erfahrungen in Ihre neue Arbeit beim KBW einbringen?

In meiner bisherigen Tätigkeit als katholische Religionslehrerin habe ich gelernt eine positive Atmosphäre zu schaffen, in welcher man sich gemeinsam austauschen und konstruktiv miteinander arbeiten kann. Dies möchte ich auch in meiner neuen Funktion als theologische Bildungsreferentin weiterführen.

o Worauf freuen Sie sich?

Ich freue mich schon sehr auf die Zusammenarbeit mit den KollegInnen des KWB und das Kennenlernen der Bildungsbeauftragen. Auf das Mitwirken bei der Programmgestaltung und das Austüfteln neuer Projekte in Zusammenarbeit mit den Bildungsbeauftragten bin ich besonders gespannt. Ich bin mir sicher, dass ich in dem freundlichen und engagierten Team des KWB gut aufgehoben bin.

Zurück