RELIGION UND SPIRITUALITÄT
GESELLSCHAFT UND POLITIK
GESUNDHEIT UND WOHLBEFINDEN
FAMILIE UND PARTNERSCHAFT
TRAUER UND VERLUST
KUNST UND KULTUR
FORT- UND WEITERBILDUNGEN
Ortsprogramm
Zur Startseite

Verschwörungstheorien

Fake News und Faktenchecker - Wer spricht denn nun die Wahrheit

Di., 27.04.21 von 19.00-20.30 Uhr

Seit der Corona-Pandemie sind Verschwörungstheorien zu einem gesamtgesellschaftlichen Phänomen geworden. Sowohl das Virus als auch die staatlichen Maßnahmen dagegen, haben bei vielen Menschen existenzielle Ängste verursacht - der ideale Nährboden für gewagte "Theorien" über globale Zusammenhänge und machtpolitische Interessen.

Wie gehen wir als Gesellschaft mit Personen um, die an den bestehenden Maßnahmen Zweifel äußern - auch bedingt durch die wechselnden, teils widersprüchlichen Erklärungen durch Experten? Die aktuelle Krise birgt die Gefahr, einer zunehmenden Polarisierung unserer Gesellschaft.

Dieser Vortrag geht u. a. auf folgende Fragestellungen ein:
" Inwiefern können Verschwörungstheorien und Fake-News gefährlich sein?
" Woher kommt die Überzeugung, die Situation selbst richtig einschätzen zu können?
" Warum neigen wir dazu, Menschen in die Schublade der "Covidioten" oder in die der "Schlafschafe" zu stecken?
" Warum sind die häufig skizzierten Charakterzüge von sogenannten Verschwörungs-theoretikern auch in fast jedem von uns zu finden: Das Bedürfnis Recht zu haben, polarisierendes Schwarz-Weiß-Denken, naiver Umgang mit Informationen und Falsch-Meldungen und das Abwerten Andersdenkender?
" Wie gibt man Jugendlichen Orientierung in einer immer komplexer werdenden Medienwelt?

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Bündnis Bunt Statt Braun und dem Kreisjugendring Ebersberg statt und wird von der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Ebersberg finanziell gefördert, so dass die Teilnahme kostenfrei ist.

Termine
Di, 27.04.2021 19:00-20:30 Uhr
Ort
Online-Angebot
Referent/en
  • Benjamin Grünbichler, Geschäftsführer neon-Prävention und Suchthilfe
Kooperation
KJR / BSB / Fach-und Koordinationsstelle Partnerschaften für Demokratie / KBW
Anmeldung
Online-Angebot   Anmeldung bis 26.04.2021

Kursnummer
33611
Kursnummer
33611
Letzte Aktualisierung
12.04.2021, 08:08:35 Uhr