RELIGION UND SPIRITUALITÄT
GESELLSCHAFT UND POLITIK
GESUNDHEIT UND WOHLBEFINDEN
FAMILIE UND PARTNERSCHAFT
TRAUER UND VERLUST
KUNST UND KULTUR
FORT- UND WEITERBILDUNGEN
Ortsprogramm
Zur Startseite
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden, eine Anmeldung oder Teilnahme ist nicht mehr möglich.

SZ-Werkstattgespräch: Investigativer Journalismus

Do., 12.11.20 von 19.30-21.00 Uhr
SZ-Werkstattgespräch: Investigativer Journalismus © KBW
SZ-Werkstattgespräch: Investigativer Journalismus © KBW

Zwischen Ibiza-Affäre und Tierskandal: Wie Journalismus heute funktioniert, in Zeiten von Handy-Boom und Internet. Journalisten der Süddeutschen Zeitung erzählen, wie die Digitalisierung die Aufdeckung von Affären erleichtern kann, wie sich die Arbeit verändert und wie Redaktionen den Umbruch bewältigen. Neben den "klassischen" Medien wie Druck, Radio und TV tritt immer stärker die Informationsquelle des Internet in den Vordergrund. Wie verändern diese Technologien die Berichterstattung? Wer kanalisiert wie die Flut an Daten? Wie seriös ist der Journalismus im Internet? Was kann man glauben und wem kann man trauen?
Leila Al-Serori (SZ Online-Redaktion) und Korbinian Eisenberger (SZ Printredaktion) beantworten alle Fragen, erst recht auch die Kritischen!


Eintritt frei, um Voranmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten!

Anmeldung: vhs-Bildungszentrum, E-Mail: service@vhs-vaterstetten.de

Termine
Do, 12.11.2020 19:30-21:00 Uhr
Ort
Online-Angebot
Referent/en
  • Korbinian Eisenberger, Redakteur im Ebersberger Lokalteil der SZ
  • Leila Al-Serori, Redakteurin
Kooperation
VHS Grafing+Vaterstetten / Caritas Ebersberg / KJR Ebersberg / Bunt statt Braun / EVS / Fach- und Koordinationsstelle Partnerschaften für Demokratie / Pfarrverband Anzing-Forstinning / Team Demografie LRA / Evang. Kirchengemeinde Kirchseeon / KBW
Kursnummer
33239
Letzte Aktualisierung
10.11.2020, 10:37:17 Uhr