RELIGION UND SPIRITUALITÄT
GESELLSCHAFT UND POLITIK
GESUNDHEIT UND WOHLBEFINDEN
FAMILIE UND PARTNERSCHAFT
TRAUER UND VERLUST
KUNST UND KULTUR
FORT- UND WEITERBILDUNGEN
Ortsprogramm
Zur Startseite

Virtueller Museumsbesuch

"Nun kommt der Knallprotz vom ganzen Land" - Notgeld in Bayern (1914-1923)


"Nun kommt der Knallprotz vom ganzen Land" - Notgeld in Bayern (1914-1923) ©Giuseppe Porzani - stock.adobe.com
"Nun kommt der Knallprotz vom ganzen Land" - Notgeld in Bayern (1914-1923) ©Giuseppe Porzani - stock.adobe.com

"Nun kommt der Knallprotz vom ganzen Land: Billionenschein hat er sich prahlend genannt." So heißt es auf einem 1 Billion Mark Schein der Stadt Bamberg von 1923. Dieser Notgeldschein führt in die Zeit der Inflation und Wirtschaftskrise, die 1923 im Zusammenbruch des Geldwesens endete.
Die virtuelle Ausstellung widmet sich diesem Thema. Anhand ausgewählter Objekte werden Verlauf und Wirkung der Inflation in Bayern zwischen 1914 und 1923 dargestellt. Der Fokus liegt dabei auf Funktion, Verbreitung und Gestaltung des Notgelds. Der Vortrag führt durch die virtuelle Ausstellung und damit in ein spannendes Kapitel der bayerischen Wirtschafts-, Geld- und Kulturgeschichte.

Die Ausstellung ist ein Projekt der HVB Stiftung Geldscheinsammlung München und wird auf "bavarikon" präsentiert.

Gefördert als Innovatives Projekt der KEB München und Freising und unterstützt von bavarikon, dem Internetportal des Freistaats Bayern zur Präsentation von Kunst-, Kultur- und Wissensschätzen aus Einrichtungen in Bayern.

Termine
Mi, 29.05.2019, 15:00-16:30 Uhr
Raum
Markt Schwaben, AWO Seniorenzentrum
Trappentreustr. 12 85570 Markt Schwaben
Referent/en
  • Katharina Depner, wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • HVB Stiftung Geldscheinsammlung
Kooperation
bavarikon / KBW
Kursnummer
31529